Worauf achte ich beim Kauf einer Skibrille

Mit der richtigen Ausrüstung ist der Spaß am Berg garantiert. Das gilt auch für eine passende Skibrille. Sie garantiert euch den perfekten Durchblick und bietet Schutz vor Wind, Sonneneinstrahlung und anderen Skifahrern. Bei schlechten Wetterverhältnissen wird eure Sicht deutlich verbessert und bei einem Sturz seid ihr zusätzlich geschützt.

So, jetzt soll eine neue Ski- bzw. Snowboardbrille angeschafft werden. Das Angebot ist riesig und neben Funktion und Passform, sollte sie euch auch richtig gut gefallen. Damit ihr schnell zum Ziel kommt haben wir euch die wichtigsten Punkte für den Brillenkauf zusammengefasst.

 

1. Passform & Größe

Optimaler Weise sollte die Brille gleichmäßig auf eurem Gesicht aufliegen, ohne dabei an der Nase zu drücken. Auch die Rahmengröße ist ausschlaggebend. Eine zu kleine Brille schränkt euer Sichtfeld ein. Die Feinjustierung übernimmt dann das elastische Brillenband, das ihr individuell auf euch und euren Helm einstellen könnt. Probiert hier ruhig verschiedene Hersteller durch. 

2. Helm

Bitte bringt unbedingt euren Helm mit zum Brillenkauf. Beide Teile müssen aufeinander abgestimmt sein um Druckstellen, Zugluft und eine eingeschränkte Sicht zu vermeiden. 

Solltet ihr noch keinen Helm besitzen, dann gilt das gleiche. Brille und Helm sollten kompatibel sein und eine Einheit bilden. Eine Kaufberatung für Helme gibt es bereits im Skikönig Blog!

Skikoenig_Kaufberatung-Skibrille_Blog_Helm

Bildquelle: Pexel

3. Glasfarben und Wechsellinsen

Nebel, Sonne, Schneefall – für alle Wetterbedingungen gibt es das passende Glas. Die meisten Hersteller lösen diese Aufgabe mit austauschbaren Linsen. Oakley z. B. bietet eine besondere Technologie, indem sich das Glas den Lichtverhältnissen automatisch anpasst (verschiedene Oakley Modelle findet Ihr im Skikönig Shop).

 • Schnee, Nebel oder Nachtskifahren, hier sind gelbe, orange oder rosa Gläser die beste Wahl. Sie verstärken die Kontraste und verhindern die Reflexion im Schnee. Damit könnt ihr Bodenwellen und Löcher viel besser erkennen.

• Sonne pur – hier gilt es dunkle oder verspiegelte Linsen zu wählen um die UV-Strahlung zu filtern.

• Wechseln sich Sonne und Wolken ab, habt Ihr die beste Sicht mit grünen, blauen oder braunen Gläsern. Sie sind die absoluten Allrounder und auch bei sehr dichtem Nebel zu empfehlen, wenn gelbe Gläser nicht mehr ausreichend sind.
 

4. Sphärisches oder zylindrisches Glas

Ein top Preis-Leistungsverhältnis bieten euch Skibrillen mit einer zylindrischen Linse. Hier ist das Glas horizontal gebogen, also etwas flacher und kann ein leicht verzerrtes Bild der Umgebung anzeigen.

Bei sphärischen Gläsern ist die Linse wie eine Panoramaansicht gebogen, sie bietet euch eine verbesserte Rundumsicht und ist daher auch preislich etwas teuer als zylindrische Linsen.
amer-Sports_Skikonig_Skiverleih_Kaufberatung-Helm6ww41wThWSwJ4Bildquelle: Amer Sports / Atomic - Skikönig Kaufberatung für Skibrillen

5. Skibrillen für Brillenträger

Ihr möchtet nicht auf eure optische Brille verzichten, und eine Skibrille mit Sehstärke ist euch zu teuer, dann gibt es mittlerweile von fast allen Herstellern OTG- („over the glass“) Lösungen. Meist sind hier die Rahmen etwas großzügiger und das Belüftungssystem etwas ausgeklügelter. 

Eine weitere Alternative sind Helme mit Visier (siehe auch unsere Kaufberatung zu Skihelmen in unseren Blog). Hoher Tragekomfort und eine ausreichende Belüftung sorgen für optimalen Pistenspaß.

6. Pflege

Ein Mikrofasertuch ist hier euer bester Freund, bitte nicht Eure Jacke oder ein Taschentuch zum Reinigen verwenden. Ihr verteilt so den Dreck nur gleichmäßig und die Chance auf Kratzer in der Linse ist recht hoch.

Am besten wascht Ihr Verunreinigungen von Eurer Skibrille mit lauwarmen Wasser ab. Vorsichtig mit dem Mikrofasertuch trocken wischen und z. B. das Band Lufttrocknen lassen. Bitte haltet Abstand von Fön und Heizung, da sich die Brille verziehen könnte. 

Bitte nicht kratzen! Sollte z. B. etwas auf eurer Linse kleben, bringt bitte keine spitzen Gegenständen oder eure Fingernägel zum Einsatz. Auch hier gilt vorsichtig mit Wasser und einem Mikrofasertuch zu arbeiten.

Sobald Eure Skibrille trocken ist, verstaut ihr sie am besten in einem passenden Brillenetui.

 

Für eine persönliche Beratung kommt doch einfach bei uns im Skikönig vorbei. Wir bieten Euch eine große Auswahl an Ski- und Sonnenbrillen.

Wir freuen uns auf Euch!

Fotoquelle: Pexel

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.